Demonstrator Automatisierter Fahrscheinautomat

Raum 1.161

Zu den gewohnten Grundfunktionalitäten wurden neue Funktionen in den Automaten integriert, damit dieser sich an den jeweiligen Benutzer bzw. an die Bedienumgebung anpassen kann.

Der IAS-Fahrscheinautomat kann den Benutzer durch Einsatz von RFID-Technologie identifizieren. Dadurch sind Informationen über den Benutzer verfügbar, beispielsweise über seine Benutzerrolle (Wartungspersonal oder Kunde) oder über körperliche Einschränkungen, mit denen er zurechtkommen muss.

Eine weitere Funktion ist die Möglichkeit zur Anpassung von Bildschirmhelligkeit und -kontrast und der Lautstärke der Audioausgabe anhand dynamischer Parameter, die von den eingebauten Sensoren erfasst werden.