Demonstrator Arzneischrank

Raum 1.125

Der automatisierte Arzneischrank wurde im Rahmen von Studienarbeiten am IAS als Prototyp entwickelt. Er unterstützt die Benutzer bei der Medikamenteneinnahme. Der Schrank ist mit RFID-Technologie (Radio-Frequency Identification) ausgestattet und kann dadurch den Benutzer, die Medikamente und die Rezepte erkennen. Der automatisierte Arzneischrank ist ein anschauliches Beispiel für die wachsenden Möglichkeiten der Automatisierungstechnik. Ohne technische und medizinische Kenntnisse zu haben, wird der Benutzer bei der Einnahme von Medikamenten unterstützt. Mit Hilfe der RFID-Technologie sammelt das System automatisch alle notwendigen Daten zu Medikamenten und Rezepten. Abhängig von der aktuellen Situation erzeugt der Mikrocontroller hilfreiche Sprachausgaben und optische Signale. Diese Hinweise erinnern den Benutzer beispielsweise daran, seine Medikamente einzunehmen, oder weisen den Benutzer auf die Unverträglichkeit verschiedener Medikamente und mögliche schädliche Einflüsse auf Personen hin.



Filme zum Arzneischrank

Funktionsprinzip

  • Erfassung der Informationen über die Medikamente, Rezepte und Benutzer mit Hilfe der RFID-Technologie
  • Aktivieren des Systems wenn der Benutzer in der Reichweite des Schrankes ist
  • Entscheidung über die einzunehmenden Medikamente durch Aggregation der vorhandenen Informationen

Anwendungsszenario

Abbildung
Abbildung 1: Anwendungsszenario

 

Ausgewählter Ort 2011 beim Wettbewerb 365 Orte im Land der Ideen

Das Institut für Automatisierungs- und Softwaretechnik (IAS) ist „Ausgewählter Ort 2011“ im externer LinkLand der Ideen. Damit sind wir der 2000. Preisträger im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“, der von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ in Kooperation mit der Deutschen Bank durchgeführt wird. Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten rückt der Wettbewerb Ideen und Projekte in den Mittelpunkt, die dazu beitragen, die Zukunft Deutschlands aktiv zu gestalten. Als „Ausgewählter Ort“ ist das IAS im Jahr 2011 Botschafter für das Land der Ideen und repräsentiert das Innovationspotenzial Deutschlands.

Um unsere prämierte Idee für die Öffentlichkeit erlebbar zu machen, demonstrierte das IAS anlässlich der Preisverleihung im Rahmen des Tages der Wissenschaft an der Universität Stuttgart am 02.07.2011 den automatisierten Arzneischrank.

Ansprechpartner am IAS

Andreas Zeller, M.Sc.
Pfaffenwaldring 47, 1. Stockwerk, Raum 1.139

Telefon: +49 711 685 67291
Telefax: +49 711 685 67302