Demonstrator Automatisierter Tischkicker

Raum 2.145

Das IAS verfügt über einen automatisierten Tischfußball-Tisch, bei dem eine menschliche Mannschaft gegen die von einer Software gesteuerte Mannschaft antreten kann. Das System besteht aus verschiedenen Hardware- und Softwarekomponenten, die zum Beispiel die Ballerkennung durchführen, die Bewegung der Stangen steuern oder das aktuelle Geschehen visualisieren. Basis des Systems bildet ein Tischfußballautomat der Firma Gauselmann.

Das Gesamtsystem besteht aus dem Spielfeld und der Mechanik, einem Motorenpaar für Rotation und Translation der Spielstangen mit zugehörigem Motor-Controller, zwei Torsensoren, Infarotleuchtdioden und einer Kamera für die Bilderfassung sowie einem PC mit Monitor für die Bildverarbeitung und Visualisierung.

Die Spielfiguren der automatisierten Mannschaft werden von einer Software gesteuert. Die Ballerkennung erfolgt über die Infarotkamera, die unter dem Spielfeld angebracht ist und über einen Spiegel die Bilder des von den Infarotleuchtdioden angestrahlten Balls erfasst. Die Kamerabilder werden an den PC für die Bildverarbeitung übermittelt, der daraus die Ballposition, die Ballgeschwindigkeit und den Richtungsvektor des Balls berechnet und visualisiert. Diese Ballinformationen werden ausgewertet und entsprechende Steuersignale an die Motor-Controller gesendet, die die Spielstangen über das jeweilige Motorenpaar bewegen.

Der IAS-Starkick dient zur Demonstration aktueller Verfahren, Technologien und Komponenten aus der Automatisierungstechnik und soll Jung und Alt für die Automatisierungstechnik begeistern.

Ansprechpartner am IAS

Huiqiang Wang, M.Sc.
Pfaffenwaldring 47, 1. Stockwerk, Raum 1.116

Telefon: +49 711 685 67296
Telefax: +49 711 685 67302